So deaktivieren Sie den Sperrbildschirm in Windows 10

Der Sperrbildschirm, der kurz vor dem Anmeldebildschirm von Windows 10 erscheint, kann deaktiviert werden.

Der Sperrbildschirm von Windows 10 spaltet viele Nutzer. Einigen macht es nichts aus, ein schönes Bild zusammen mit einem Nachrichtentext, einigen Benachrichtigungen und der Tageszeit zu sehen. Andere halten ihn für eine Verschwendung. Warum klicken oder ziehen, nur um zum eigentlichen Anmeldebildschirm zu gelangen?

Die Deaktivierung des Sperrbildschirms ist durchaus möglich, solange Sie das Creators Update oder eine neuere Version verwenden, einschließlich des Windows 10 April 2018 Updates. Die erforderlichen Schritte sind für die Home- und Pro-Versionen etwas unterschiedlich, aber wir werden sie hier beide untersuchen.

So deaktivieren Sie den Sperrbildschirm in der Home-Edition von Windows 10

Wenn Sie die Windows 10 Home Edition haben, müssen Sie einige Änderungen in Ihrer Registrierung vornehmen, um den Sperrbildschirm zu deaktivieren.

Hinweis: Wie immer, wenn Sie Ihre Registrierung bearbeiten, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Betriebssystem ausfällt, wenn Sie die Schritte nicht genau befolgen. Bevor Sie beginnen, sollten Sie eine vollständige Sicherungskopie Ihres PCs erstellen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start.
Klicken Sie auf Suchen.

Geben Sie regedit ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Doppelklicken Sie auf HKEY_LOCAL_MACHINE.

Doppelklicken Sie auf SOFTWARE.
Doppelklicken Sie auf Policies.

Doppelklicken Sie auf Microsoft.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows.

Klicken Sie auf Neu.
Klicken Sie auf Schlüssel.

Geben Sie Personalisierung ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den soeben erstellten Personalisierungsschlüssel.

Klicken Sie auf Neu.
Klicken Sie auf DWORD (32-bit) Wert.

Geben Sie NoLockScreen ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Doppelklicken Sie auf das soeben erstellte NoLockScreen-DWORD.

Geben Sie 1 in das Datenfeld Wert ein.
Klicken Sie auf OK.

Um den Sperrbildschirm wieder zu aktivieren, ändern Sie den DWORD-Wert wieder auf 0.

So deaktivieren Sie den Sperrbildschirm in der Pro-Edition von Windows 10

Wenn Sie eine Pro-Edition (einschließlich Enterprise und Education) von Windows 10 verwenden, können Sie den Sperrbildschirm mithilfe des Gruppenrichtlinieneditors entfernen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche Start.
Klicken Sie auf Suchen.

Geben Sie gpedit ein und drücken Sie die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur.
Doppelklicken Sie auf Verwaltungsvorlagen.

Doppelklicken Sie auf Systemsteuerung.
Klicken Sie auf Personalisierung.

Doppelklicken Sie auf Den Sperrbildschirm nicht anzeigen.
Klicken Sie auf Aktiviert.

Klicken Sie auf Übernehmen.
Klicken Sie auf OK.

 

Wie man ein Passwort aus einer PDF-Datei entfernt

Einige PDF-Dateien sind mit einem Kennwort verschlüsselt, das Sie jedes Mal eingeben müssen, wenn Sie das Dokument ansehen wollen. Sie können das Kennwort entfernen, um sich einige Unannehmlichkeiten zu ersparen, wenn Sie die PDF-Datei an einem sicheren Ort aufbewahren.

Wir zeigen Ihnen hier zwei Möglichkeiten auf: Einen praktischen Trick, der in allen Betriebssystemen mit bereits vorhandenen Anwendungen funktioniert, und die offizielle Methode, die Adobe Acrobat erfordert. Beide Methoden setzen voraus, dass Sie das Kennwort für die verschlüsselte PDF-Datei kennen. Leider gibt es keine einfache Möglichkeit, ein Kennwort zu entfernen, wenn Sie es nicht kennen.

Ein praktischer Trick: Drucken in PDF

Es mag ein wenig albern klingen, aber Sie können das Kennwort einfach und bequem aus einer PDF-Datei entfernen, indem Sie sie öffnen und in eine neue PDF-Datei drucken. Ihr System erstellt eine doppelte Kopie der PDF-Datei, die kein Kennwort enthält.

Dieser Trick funktioniert nur, wenn die PDF-Datei keine Druckbeschränkungen hat. Viele PDF-Dateien sind jedoch nur zur Verschlüsselung passwortgeschützt und können normal gedruckt werden, sobald Sie das Passwort eingeben.

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Wenn Sie Chrome unter Windows, macOS, Linux oder Chrome OS verwenden, können Sie dies direkt über Ihren Browser tun. Öffnen Sie zunächst das PDF-Dokument und geben Sie das erforderliche Kennwort ein. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Drucken“ in der PDF-Symbolleiste, während Sie das passwortgeschützte Dokument anzeigen.

Klicken Sie unter Ziel auf die Schaltfläche „Ändern“ und wählen Sie „Als PDF speichern“. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern“ und Sie werden aufgefordert, einen Namen und einen Speicherort für Ihre neue PDF-Datei anzugeben. Die neue PDF-Datei enthält denselben Inhalt wie die Original-PDF-Datei, ist aber nicht passwortgeschützt.

PDF-Drucker von Windows 10

Diese Methode funktioniert in Chrome auf allen Betriebssystemen, aber Sie können denselben Trick auch mit anderen Anwendungen und PDF-Druckern anwenden. Windows 10 enthält beispielsweise einen PDF-Drucker, d. h. Sie können dies in Microsoft Edge oder jedem anderen PDF-Viewer unter Windows durchführen.

Öffnen Sie zum Beispiel ein geschütztes PDF-Dokument in Microsoft Edge und geben Sie das Kennwort ein, um es anzuzeigen. Klicken Sie anschließend in der Symbolleiste des PDF-Viewers auf die Schaltfläche „Drucken“.

Wählen Sie den Drucker „Microsoft Print to PDF“ und klicken Sie auf „Drucken“. Sie werden aufgefordert, einen Namen und einen Speicherort für Ihre neue PDF-Datei zu wählen.

Sie können diesen Trick in jedem PDF-Viewer unter Windows 10 anwenden. Wählen Sie einfach den „Microsoft Print to PDF“-Drucker aus. Bei älteren Windows-Versionen müssen Sie einen PDF-Drucker eines Drittanbieters installieren, bevor Sie diesen Trick anwenden können (oder Sie verwenden einfach Chrome).

Posted in PDF