. .
Progress Themen Dienstleistungen Über Progress Entdecken Aktuelles

DOWNLOADS (Leporello, Konzept, Trailer)

 



Koordinierungsbüro PROGRESS

Dr. Andreas Bergner
c/o Universität Potsdam
Institut für Erd- und Umweltwissenschaften
Karl-Liebknecht-Str. 24-25, Hs. 27
14476 Potsdam
Fon: 0331 977 5842
Fax: 0331 977 5700
E-Mail: info@earth-in-progress.de

Der Potsdamer Forschungs- und Technologieverbund zu Naturgefahren, Klimawandel und Nachhaltigkeit

PROGRESS steht für „Potsdam Research Cluster for Georisk Analysis, Environmental Change and Sustainability“ bzw. Potsdamer Forschungs- und Technologieverbund für Naturgefahren, Klimawandel und Nachhaltigkeit. Es ist ein von der Bundesregierung (BMBF) im Rahmen von „Spitzenforschung und Innovation in den Neuen Ländern“ gefördertes Verbundvorhaben, um die exzellenten Potsdamer Expertisen in der Geo- und Klimaforschung sowie der Politik- und Verwaltungswissenschaften enger zu verzahnen und auszubauen.

Universität Potsdam ist universitärer Kompetenzpartner im Potsdamer Forschungs- und Technologieverbund PROGRESS

Im Kern geht es um die Erforschung kritischer Erdsystemprozesse sowie die Generierung von politisch relevantem, naturwissenschaftlich fundiertem Wissen und die Analyse politisch-administrativer Strategien. Hierbei stehen sowohl langfristige Prozesse wie der Klimawandel und dessen Folgen als auch plötzliche katastrophale Ereignisse im Fokus. Im Verbund der beteiligten Partner wird nach Konzepten gesucht, wie bedrohliche Naturphänomene wie Erdbeben, Überflutungen, die Auswirkungen des Klimawandels und Degradation von Landschaften besser verstanden werden können und wie ihnen wirksamer begegnet werden kann. Hierzu entstehen neben den Forschungsschwerpunkten auch Kompetenzcluster für Aus- und Weiterbildung sowie Anlaufstellen für themenspezifisches Consulting.

Neben der Universität Potsdam sind in PROGRESS u.a. Abteilungen des Deutschen Geo-ForschungsZentrum, des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, des Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik sowie des Alfred-Wegener-Instituts beteiligt. PROGRESS arbeitet eng mit dem Forschungsnetzwerk pearls sowie der geowissenschaftlichen Koordinierungsplattform Geo.X zusammen.

Für die Potsdamer Wissenschaft ist die Etablierung von PROGRESS ein bedeutender Schritt in Richtung eines international einmaligen fachübergreifenden Forschungs- und Ausbildungszentrums zu den politischen und natürlichen Herausforderungen des sich ständig wandelnden Systems Erde.

Die wachsende Dynamisierung von Geo- und Klimarisiken vor dem Hintergrund knapper werdender Ressourcen und intensiver und höherwertiger Siedlungstätigkeit in tektonisch aktiven und klimatischen Schwellenregionen sowie die Auswirkungen des globalen Klimawandels sind Themen mit hoher Relevanz für unsere Gesellschaft.