. .
Progress Themen Dienstleistungen Über Progress Entdecken Aktuelles

Am Antrag beteiligte beteiligte Departments und Zentren:

Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

Vertreten durch:

Prof. Dr. Reinhard F. Hüttl
Vorstandsvorsitzender
Telegrafenberg
14473 Potsdam

Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ)

Kurzprofil

Forschungsgegenstand des GFZ Potsdam ist das System Erde – von der regionalen Umwelt bis hin zum Planeten Erde insgesamt. Langfristiges Ziel ist es, dieses hochkomplexe nichtlineare System und seine wechselwirkenden natürlichen Teilsysteme mit ihren ineinandergreifen den Kreisläufen und weitverzweigten Ursache-Wirkung-Ketten zu verstehen, das Ausmaß des Globalen Wandels und seine regionalen Auswirkungen zu erfassen sowie den Einfluss der Tätigkeit des Menschen auf das „System Erde“ zu bewerten. Auf dieser Basis sollen Strategien entwickelt und Handlungsoptionen aufgezeigt werden, u.a. zur Sicherung und umwelt verträglichen Gewinnung natürlicher Ressourcen, zur Vorsorge vor Naturkatastrophen, zur nachhaltigen Nutzung des unterirdischen Raums und zum Einfluss der Klima- und Umwelt entwicklung auf den menschlichen Lebensraum.

Das GFZ umfasst als Helmholtz-Zentrum für Geoforschung alle Disziplinen der Geowissenschaften von der Geodäsie bis zum Geoingenieurwesen und betreibt sie in einem engen interdisziplinären Verbund mit den benachbarten Naturwissenschaften Physik, Mathematik und Chemie sowie den ingenieurwissenschaftlichen Disziplinen Felsmechanik, Ingenieurhydrologie und Ingenieurseismologie. Die methodischen Kernkompetenzen des GFZ liegen in der Anwendung und Entwicklung von Satellitentechnologien und raumgestützten Messverfahren, im Betrieb geodätisch-geophysikalischer Messnetze, in der Tomographie der festen Erde mit Verfahren der geophysikalischen Tiefensondierung, in der Durchführung von Forschungsbohrungen, in der Labor- und Experimentiertechnik sowie in der Modellierung von Geoprozessen.