Austrian government supported project will use blockchain to find waste heat spots

An Austrian project will use blockchain to help find waste heat points in the cities of Vienna and Graz.

Launched by the Austrian Institute of Technology (AIT) on May 12, HotCity is creating a gamma system to supply the city’s hot spots and channel them to provide public heating.

The platform will use the Ignis block chain, part of the Ardor ecosystem developed by the Swiss company Jelurida.

Ukraine considers use of nuclear plants for cryptomint mining

Sustainability in Austrian cities
Vienna is home to one of the largest district heating networks in Europe, providing hot water through centralised heating lines in the city.

One of the benefits of this system is the ability to use waste heat from industrial processes to provide energy to consumers. This has an obvious impact on energy efficiency and CO2 emissions. Viennese energy suppliers claim a 75% reduction in energy consumption thanks to this system.

Additional energy districts“ that produce more

  • Bitcoin Evolution Scam
  • Bitcoin Champion Scam
  • Bitcoin Circuit Scam
  • Crypto Trader Scam
  • Bitcoin Investor Scam

than they consume can usually feed some of that waste heat into the grid, increasing efficiency.

But while large sources of waste heat, such as large factories and data centres, are easy to identify, smaller sources remain untapped.

The HotCity project would therefore help to form accurate and detailed data sets that could contribute to improving urban planning in Austria. 310,000 from the Austrian Federal Ministry for Climate Action, Environment, Energy, Mobility, Innovation and Technology.

EKATE project will develop energy exchange systems with blockchain and IoT

Dr. Ernst Gebetsroither-Geringer, head of the IWA HotCity project, told Cointelegraph that Vienna is estimated to produce 400 gigawatt hours of usable waste heat. Although not everything will be economical, this is what the HotCity project is all about:

„The idea is to develop a method with gamification to estimate the potentials […] Crowdsourcing does not recover the waste heat but ‚only‘ shows the potentials that exist.“

How it works

The HotCity platform aims to make the collection of the necessary data „voluntary and fun“ by rewarding users with tokens that can be exchanged for goods and services. Citizens can submit information with an application by making physical on-site inspections, or even by scanning photos and Google Maps.

As Gebetsroither-Geringer explained, the block chain is used both to secure the data and to make it private, while facilitating the exchange of tokens on specific vouchers.

Bitcoin erholte sich inmitten eines „katastrophalen wirtschaftlichen Ereignisses“, um den Bullenfall anzukurbeln

Eine der am längsten bestehenden Narrative ist, dass Bitcoin ein „sicherer Hafen“ oder „Wertspeicher“ ist, ein Vermögenswert, der Aktien und Anleihen übertreffen sollte, wenn eine Rezession, geopolitische Spannungen oder andere ungewöhnliche Ereignisse eintreten, die nicht eintreten würden definiert als „gut“.

Obwohl die Erzählung in letzter Zeit aufgrund der Schwäche des Kryptowährungsmarktes unter Beschuss geraten ist, hat BTC kürzlich eine erstaunliche technische Leistung vollbracht, die einige als Zeichen dafür ansehen, dass es sich um einen Wertspeicher handelt.

Bitcoin während des „katastrophalen wirtschaftlichen Ereignisses“ tatsächlich erhöht

Die letzten Monate waren, gelinde gesagt, für die Weltwirtschaft erschütternd. Aufgrund des weltweiten Ausbruchs von COVID-19 wurden die Regierungen über diesen Link dazu angeregt, die Industrie zu schließen und die Bürger zu zwingen, zu Hause zu bleiben, was zu einer globalen Rezession führte, die voraussichtlich die schlimmste seit der Weltwirtschaftskrise sein wird.

Bitcoin und die breitere Kryptoindustrie sind in dieser Wirtschaft nicht verschont geblieben. Die Kryptowährungen sind innerhalb eines einzigen Tages im März um 50% gesunken, und Industrieunternehmen haben ihre Mitarbeiter massenhaft entlassen.

Doch nur wenige Wochen nach dem Ende der anfänglichen Panik ist Bitcoin gegenüber dem Dollar im Aufwärtstrend und übertrifft im gleichen Zeitraum viele andere Vermögenswerte.

Wie Travis Kling, CIO des Crypto Hedge Fund Ikigai und ehemaliger Portfoliomanager von Point 72, feststellte, verzeichnete die Kryptowährung tatsächlich eine positive Performance „inmitten eines der katastrophalsten wirtschaftlichen Ereignisse in der Geschichte“:

„Der Preis für Bitcoin stieg von Ende Februar bis Ende April um 0,60%, inmitten eines der katastrophalsten wirtschaftlichen Ereignisse in der Geschichte“, sagte er, bevor er hinzufügte, dass der Vermögenswert ein „Wertspeicher“ sei.

Der Preis für #Bitcoin stieg von Ende Februar bis Ende April um 0,60%, inmitten eines der katastrophalsten wirtschaftlichen Ereignisse in der Geschichte.

Ein Wertspeicher.

Bitcoin

Es ist auf Outperform eingestellt

Was verrückt ist, ist, dass Analysten zu dem Schluss kommen, dass BTC angesichts der Trends für Bitcoin und das makroökonomische Umfeld in den kommenden Monaten weiterhin eine Outperformance erzielen wird.

Um die Auswirkungen der COVID-19-Sperrung abzuschwächen, waren Zentralbanken und Regierungen gezwungen, auf Hochtouren zu gehen und eine zunehmend zurückhaltende Geld- und Fiskalpolitik zu implementieren, um Menschen und Unternehmen zu retten.

Die US-Notenbank hat beispielsweise ihre Bilanz in den letzten zwei Monaten um über 2 Billionen US-Dollar erhöht und eine Reihe von Kreditfazilitäten aktiviert, um sicherzustellen, dass Unternehmen und Einzelpersonen in diesen schwierigen Zeiten nicht untergehen.

Dieser Trend des Gelddrucks auf Rekordniveau erhöht laut Analysten die Chancen von Bitcoin, sich zu erholen. Wie am besten von Dan Morehead erklärt – einem Wall Street-Händler, der zum Leiter eines der ersten Kryptofonds, Pantera Capital, wurde:

„Wenn die Regierungen die Menge an Papiergeld erhöhen, werden mehr Papiergeldstücke benötigt, um Dinge zu kaufen, die feste Mengen haben, wie Aktien und Immobilien, über denen sie sich ohne eine Erhöhung der Geldmenge niederlassen würden. Die Konsequenz ist, dass sie auch den Preis für andere Dinge wie Gold, Bitcoin und andere Kryptowährungen erhöhen werden. “